FOKUS LZ news 2017 IoT Lab Transferzentrum 
Im Showroom des Transferzentrums »IoT Lab« können Interessierte sich über Anwendungen und Forschungsbereiche des Internet of Things informieren.  Stefan Zeitz/ Fraunhofer FOKUS

Das Internet der Dinge zum Anfassen

Mit rund 120 Gästen aus Industrie, Politik und Forschung wurde am 29. März das Transferzentrum »Internet of Things Lab« im Fraunhofer FOKUS eröffnet. In einer umfangreichen Labortour wurden die vielseitigen IoT-Anwendungsmöglichkeiten und deren technologische Grundlagen demonstriert.

Die Eröffnung startete mit Vorträgen von Industrievertretern und FOKUS-Forschern, die verdeutlichten, dass es beim Internet of Things (IoT) um mehr geht als die reine Vernetzung von Gegenständen: Geschäftsmodelle müssen neu gedacht werden, neue Produkte und Anwendungen entstehen, die Qualitätssicherung steht vor neuen Herausforderungen und last but not least muss Sicherheit und in einigen Fällen auch Ausfallsicherheit gewährleistet werden.

Konkrete Technologien, Testwerkzeuge und Anwendungsbeispiele präsentierten die FOKUS-Forscherinnen und -Forscher im Anschluss an die Eröffnung in einer vielseitigen IoT Lab Tour. Zu den Demonstrationen zählte ein Roboter, den man ohne direkten Sichtkontakt über eine VR-Brille und Controller steuern kann, eine telemedizinisch assistierte Trainingsumgebung für die Rehabilitation zu Hause und unterwegs, eine Indoor-Navigation, eine Open Data Plattform mit IoT-Funktionalität, eine Demonstration zur industriellen IoT-basierten Zustandsüberwachung von Maschinen, eine Demonstration zur Fog-/Edge- Orchestrierung verteilter Datenintelligenz in der Produktion sowie eine intelligente Straßenlaterne, die vorbeifahrende Autos vor Glatteis oder Fußgängern warnt.

Das Angebot des Transferzentrums »IoT Lab« umfasst drei Bereiche:

  • Das IoT-Demonstrationszentrum lädt Hersteller, Nutzer und Interessierte ein, IoT-Systeme und IoT-Anwendungen zu erleben. 
  • Das IoT-Testzentrum führt Interoperabilitäts-, Konformitäts-, Last- und Sicherheitstests durch und bietet Dienste zur Qualitätssicherung und Vorzertifizierung an. 
  • Das IoT-Entwicklungslabor entwirft, entwickelt und integriert maßgeschneiderte Lösungen für kundenspezifische Anfragen. 

Die Angebote richten sich sowohl an Start-ups als auch KMUs und große Unternehmen in den Bereichen Industrielles IoT, Öffentliches IoT und Consumer IoT. Fraunhofer FOKUS begleitet den kompletten Lebenszyklus eines Produkts vom Reifegrad-Assessment, der Anforderungsanalyse und Strategieentwicklung über die  Qualitätssicherung, den Interoperabilitäts-, Last und Sicherheitstests bis hin zur Pilotierung. Ziele sind eine reibungslose und zügige Markteinführung und eine hohe Kundenzufriedenheit.

Das Transferzentrum »Internet of Things Lab« ist eines von vier Transferzentren des Leistungszentrums Digitale Vernetzung der Fraunhofer-Gesellschaft.


Weiterführende Links: