Der modulare Sensorbaukasten ermöglicht einfache und schnelle Datenerfassung zur Zustandsüberwachung im industriellem Umfeld durch integrierte kostengünstige Radarsensorik in den Frequenzbereichen 24 GHz und 60 GHz.

Sensorbaukasten

Mit 60 Ghz Radar zur Objekterkennung

Herausforderung

Grundlage für die Digitalisierung der Produktion und die Nutzung von Potentialen im Sinne von Industrie 4.0 ist neben der Vernetzung von Maschinen und Prozessen vor allem eine leistungsfähige Sensorik. Dabei ist man auch auf eine Nachrüstung von bestehenden Maschinen mit leistungsfähigen Sensorsystemen angewiesen, um den gesamten Produktionsprozess zu optimieren und die Produktivität zu erhöhen. Eine schnelle Ausrüstung von Maschinen mit – an die Umgebungsbedingungen – angepassten Sensorsystemen ist dabei immer noch ein Problem. In der Regel wird die Elektronik neu für die jeweilige Anwendung aufgebaut.


Zielstellung

Mit einem modularen Sensorsystem sollen sich komplette Sensorsysteme kostengünstig und in kürzester Zeit für konkrete Anwendungsfälle aufbauen lassen. Die Auswahl von Modulen aus den Bereichen der Sensorik ermöglicht beispielsweise die Messung von Beschleunigung, Temperatur und Druck.

Das System ermöglicht auch sehr spezifische Sensoren in das modulare System einzubinden und nutzbar zu machen.


Lösung

Im vorliegenden Projekt werden spezifische Radarmodule im 24 GHz und 60 GHz entwickelt, die es ermöglichen auch Bewegungen und Objekte zu erkennen.

Anwendungsszenarien sind z.B.:

  • erkennen von Werkstückpositionen
  • hochgenaue Füllstandsmessungen
  • Werkzeugerkennung


Technologie

In das 24 GHz-Radarmodul wurde Signalauswertung, PLL, RF-Frontend und flexible Antennen integriert. In das Modul wurden hierfür zwei ultradünne 24 GHz Transceiver IC mit einer Dicke von nur 20μm eingebettet. Die Eingangs- und Ausgangssignale sind mit 4x4 Slot-Antennenarrays verbunden.

Eine Besonderheit stellen die beweglichen Antennen zur flexiblen Ausrichtung
der Übertragungsebene der Antenne dar. Mit dem Sensorbaukasten und dem Radarsystem steht ein universelles, schnell einsetzbares Sensorsystem für den Industriebereich zur Verfügung. Es ermöglicht Unternehmen flexible Messaufgaben durchzuführen und damit die Digitalisierung im Produktionsumfeld voranzutreiben.

Häufig gesuchte Projekte

Sensorik in additiv gefertigten Bauteilen

Smarte Bauteile sind wichtige Elemente cyber-physischer Systeme und unterstützen den digitalen Wandel zu neuen Wertschöpfungs- und Geschäftsmodellen. Dafür sollen sensorische Systemkomponenten mit hoher Funktionsdichte ohne fertigungsbedingte Einschränkungen additiv gefertigt werden.

Conformable Sensor Systems

IoT-Systeme haben die Aufgabe, sich in unterschiedlichste Anwendungsumgebungen zu integrieren, dort möglichst wenig aufzufallen und vor allem, sich den Gegebenheiten bezüglich Umweltbedingungen und geometrischer Form anzupassen. Sensoren einer Gebäudeüberwachung dürfen beispielsweise nicht zu der Anforderung führen, dass das Gebäude anders oder neu gebaut werden muss.

Weitere Projekte